Thamnophis sirtalis tetrataenia -
San Francisco-Strumpfbandnatter
Tetrataenius-vk
ERNÄHRUNG
- die Strumpfbandnattern sind vom Wesen her gute Fresser
- von Natur aus fressen sie Fische und Amphibien,
in der Terrarienhaltung sind sie aber auch sehr gut
   an Nagetiere wie Mäuse und Ratten zu gewöhnen,
  sollte jedoch nur ein Teil der Hauptnahrung ausmachen
- als Fischernährung wird gerne Stinte gegeben,
   hier sollte man darauf achten, dass bei
  überwiegender Gabe Vitaminpulver mit
   beigemengt wird
-  für Jungtiere werden die Futtertiere je nach Größe
   des Maules klein geschnitten und in
    in einen Schälchen gereicht
- gefüttert wird bei Jungtieren alle 2-3 Tage, später 1-2 x die Woche,
   bei adulten Tieren sogar alle 1-2 Wochen
HERKUNFT
San Francisco / Kalifornien/ USA


SCHUTZSTATUS
nicht geschützt, nicht meldepflichtig in Deutschland !
- in Amerika stark geschützt, durch Rückgang der Population sind nur noch wenige
  Exemplare in der Natur anzutreffen, ein WF wird mit hohen Geld-bis Gefängnisstrafe
  geahndet !

KLASSIFIKATION
Kategorie:       Reptilien (Reptilia)
Ordnung:        Schuppenkriechtiere (Squamata)
Unterordng.:   Schlangen (Serpentes)
Familie:          Nattern (Colubridae)
Gattung:          Strumpfbandnattern (Thamnophis)
Art:                 sirtalis
Unterart:         tetrataenia
Allgemeiner Name:     San-Francisco-Strumpfbandnatter
engl.Name :       San Francisco Garter Snake


LEBENSRAUM, KLIMA
-
die San-Francisco-Strumpfbandnattern findet man an Sümpfen, Bachläufen,Tümpel
   und Teiche, Sonnenbaden auf Pflanzenmatten im Teich, feuchtes buschiges Grasland

LEBENSERWARTUNGEN / GRÖSSE
- die San-Francisco -Strumpfbandnattern haben im Durchschnitt
  eine Lebensdauer von ca.10 Jahren
- ihr Äusseres zeichnet sich durch farbige dorsale Streifen aus,
   wie rot-schwarz-hellblau gezeichnet, der Bauch grünlich-blau
- ihre Gesamt-Körpergröße für ausgewachsene Tiere ca. 70-100cm
- sie sind tagaktiv, beim Händeln ein wenig hippelig auf der Hand
weltkarte-sanFrancisco
TERRARIENHALTUNG
- ein ausgewachsenes Pärchen kann man ab einen Terrarium der Größe 100 x 60 x 60cm halten, anfangs für Jungtiere nur klein von 30 x 30 x 30cm , danach
kann die Terrariengröße schrittweise angepasst werden
- Beleuchtungstechnisch reicht eine LSR und eine Wärmelampe, alternativ eine
  Heizmatte, wichtig, dass die Lampen geschützt sind, am besten über Gaze
- Klimawerte bei Temperaturen um die 26° - 28°C ca. 50% Luftfeuchte,
   3 x die Woche eine Ecke sprühen
- als Bodensubstrat wird Weichholzgranulat genommen, da bei anderen Substraten die   Gefahr der zur feuchten Haltung besteht
- die Wände können gerne Kletterwände sein mit Vorständen, was zum Erklimmen und Relaxen genutzt wird
- zu der Vergesellschaftung kann man sagen, dass diese Art Strumpfbandnnattern problemlos zusammen gehalten werden können, während der subadulten Zeit
geschlechtlich trennen
- wo man Aufpassen muss, dass das Terrarium zur Aufzucht keine Ritze hat, sie sind
wie alle jungen Schlangen, die wahren Ausbruchskünstler - sogar im Alter sollte man
das Terrarium gut sichern, sie finden gerne und immer wieder Ausflüchte

^
TIERE :
LITERATUR :
frische Schlüpflinge
frische Schlüpflinge
kleines Jungtier
kleines Jungtier
die kleinen Würmchen- Jungtiere 6 Wochen alt
die kleinen Würmchen- Jungtiere 6 Wochen alt
junges Männchen beim Klettern
junges Männchen beim Klettern
17-01-11-aufKorkast-vk
Relaxen auf Korkast
03-2012-1,1Tetrataenia-vk
1,1 T.tetrataenia
Weibchen-1Jahr-100g
Weibchen-1Jahr-100g
03-2012-Tetrataeniaweibchen-2Jahre-vk

Weibchen-2Jahre
Aufzucht für ganze junge Strumpfbandnattern
nach 6 Wo Umzug in ein kleines Terrirum zweigetreilt nach Geschlecht
linke Terrarienseite
rechte Terrarienseite
Thamnophisterrarium-vk
Terrarium-links-vk
Terrarium-rechts-vk
03-2012-Tetrataeniaweibchen-2Jahre
Tetra1,1
Tetra-1,0
Tetragruppe
04-04-10-Weibchen-FrisstvkII
Relaxen 6Wo alt
Umzug in Aufzuchtsterrarium
Jungtiere 3 Monate alt
Weibchen-1Jahr-100g
17-01-11-aufKorkast-vk
03-2012-1,1Tetrataenia-vk
03-2012-Tetrataeniaweibchen-2Jahre-vk
Abschließend möchte ich darauf hinweisen, ich übernehme keinerlei Haftung für die von mir aufgestellten Erkenntnisse.Habe es in guten und besten Gewissen niedergeschrieben,  bei Fragen und Kritik bitte bei mir in Meinen Forum melden , danke !
Ich bitte die hier aufgeführten Berichte und Fotos nicht zu kopieren oder anderweitig weiter zu verwenden,bei Bedarf vorher unter meiner Mail teletinie@aol.com Einverständnis einholen,danke!
-leider ist das Geschlecht bei Jungtieren nicht eindeutig äusserlich erkennbar, evtl. durch "poppen" und im subadulten Alter ist eine Sondierung möglich
- die Schlangen werden im Alter von 12-15 Monaten geschlechtsreif, eine Verpaarung ist erst ab 3 Jahre
   anzuraten, bis dahin sollten die Geschlechter strikt getrennt werden
- die Strumpfbandnattern sind lebendgebärend, aber ovovivipar, d.h. die Jungtiere werden mit einer zarten Membran /Eihülle geboren und diese platzt dann nach Geburt auf und das Jungtier ist lebensfähig
- das Weibchen kann im Durchschnitt bis zu 15 Jungtiere werfen
Bilder zeigen
-  von einer Geburt bei einem Thamnophis maricanus albino-Weibchen / v.Tanja Erdmann
- 2. Reihe von unseren Tetrataeniaweibchen, Alter 2 Jahre, 16 Babys im Bauch auf dem Röntgenbild
FORTPFLANZUNG:
100_1254
100_1256
100_1260
traechtigeTetrataenia - 16 Babys im Bauch
 
© 2006 - 2017  Kerstin Franke by Mühlhausen