Mantiden
Kopf_hierodulavk
Große indische Gottesanbeterin - Hierodula membranacea

HERKUNFT
Südostasien, Indien

TIERE
- sind Jäger, die ständig ihre Beute jagen möchten
- sie sind Kannibalen gegenüber Artgenossen, daher ist dringend Einzelhaltung zu empfehlen!
- Größe von 70-100 mm
- Alter Weibchen 8-10 Monate
Männchen 6-7 Monate
- Tiere sind tagaktiv und lieben sonnige helle Plätze, allerdings keine Beleuchtung !

TERRARIUM
- Hochterrarium minimum 20 x 20 x 30cm, oberhalb sollte Gaze sein, zur guten Lüftung, sowie für ihr Kletterverhalten an der Decke
- Substratschicht kann einfach Küchentuch sein, oder Sand-Erde-Gemisch, oder feuchtig-
keitsspeicherndes Substrat wie Seramis
- WICHTIG, im adulten Alter Einzelhaltung, im jungen Stadium kann man einige Tiere vergesellschaften, nur unter der Bedingung mit sehr guten Futterangebot, ansonsten die Tiere neigen zur Kannibalismus.

KLIMA
- ca. 22-28°C , nachts auch mal 20°C

- ca.50-60% LF , bei Häutung höher

ERNÄHRUNG
- die Mantide ernährt sich von Insekten, Würmern und im adulten Alter auch mal von einer Babymaus

ZUCHT
- im adulten Alter setzt man ein Männchen und Weibchen zusammen, es ist darauf zu achten, dass das Weibchen vorher gut gefüttert worden ist, ansonsten kann es passieren, dass der Mann vor der Paarung schon gefressen wird
- nach der Paarung hat das Männchen ebenfalls schlechte Chancen zu überleben, in den meisten Fällen wird das Männchen nach dem Akt verputzt
- nach 14 Tagen legt das Weibchen einige Ootheken ab, welche sie an einen Ast hängt
- bei Temperaturen von 25-28°C schlüpfen nach 4-6 Wochen viele kleine Mantiden, welche wieder auf Grund des Kannibalismus schnellstens in Einzelhaltung überführt werden sollen

QUELLE
-MANTIDEN von I.u.R.Bischoff, C.Häßler u.M.Meyer von Sept.2007


WEBLINKS
Hierodula membranacea-Steckbrief
Hierodula membranacea

Abschließend möchte ich darauf hinweisen, ich übernehme keinerlei Haftung für die von mir aufgestellten Erkenntnisse.Habe es in guten und besten Gewissen niedergeschrieben,  bei Fragen und Kritik bitte bei mir in Meinen Forum melden , danke !
Ich bitte die hier aufgeführten Berichte und Fotos nicht zu kopieren oder anderweitig weiter zu verwenden,bei Bedarf vorher unter meiner Mail teletinie@aol.com Einverständnis einholen,danke!

# Mantiden #     # Phasmiden #     # Käfer #
tn_Hierodula_handvk
10-12-07-Gottesanbeterin_frisst_nahvk
10-12-07-Gottesanbeterin_frisst_vk
10-12-07-Gottesanbeterin_vk
12-01-07-Hierodula_aufHand_vk
12-01-07-Hierodula_frisst_Pinky_vk
12-01-07-Hierodula_frisst_vk
12-01-07-Hierodula_frisstMade_nah_vk
23-01-08-Kopf_anKopfvk
Fangarme_hierodula_vk
Hierodula_handIIIvk
Hierodula_handIIvk
Hierodula_handIVvk
Hierodula_handVvk
Hierodula_kopf_nahvk
Hierodula_nahvk
Hierodula_schautvk
Kopf_hierodulavk
Was sind Mantiden ?
Es sind eine Ordnung aus der Klasse von Insekten.
Unterordnung Fangschrecken oder Mantodeen genannt
Mantiden ernähren sich ausschließlich von Insekten oder kleinen jungen Wirbeltieren und nehmen im Gegensatz zu den Phasmiden keine pflanzliche Nahrung zu sich.
Es gibt ca. 2000 Arten ,die vorwiegend die tropische und subtropische Zone besiedeln.
Einige Arten sind zur Parthenogenese fähig, andere Arten nicht, allerdings sind die Zuchterfolge
mit der Parthenogenese sehr gering.
Die Mantiden sind als Kannibalen bekannt, allerdings liegt es letztendlich daran, weil sie auf geringen  Raum gehalten werden, in der Natur weniger.
Die einheimische Art Mantis relegiosa und deren Unterarten darf nicht gehalten werden, sie steht
unter Naturschutz !


Persönlich kann ich nur von der Großen indischen Gottesanbeterin berichten, welche ich gehalten habe.
>
<
© 2006 - 2016   Kerstin Franke by Mühlhausen