Bartagamen-
Pogona vitticeps
SCHLUPF

Eine beginnende Schlupf des Jungtieres erkennt man an folgende Kriterien:
     * die Eier , welche nun über 60- 80 Tage zu großen Eiern herangewachsen sind,
       werden plötzlich kleiner und zeigen eine Umrandung in dem Vermiculite
     * die Eier fangen an zu schwitzen
     * das Ei wird eingeritzt und fällt in sich zusammen, man sieht nur noch die Umrandungen
       des Jungtieres
     * der Kopf wird aus dem Ei geschoben und nach Ruhepause kommt dann der ganze Körper
       zum Schlupf
     * dieser Vorgang kann sehr schnell von statten gehen, kann sich aber auch über 24h hinzögern
12-07-07-Bartagamenbabysvk
32.Inkubationstag

32.Inkubationstag

Eier  in der Hälfte der Inkubationszeit

Eier in der Hälfte der Inkubationszeit

schwitzendes Ei

schwitzendes Ei

Schlupf der Jungtiere

Schlupf der Jungtiere

frischer Schlüpfling

frischer Schlüpfling

Baby auf Waage

Baby auf Waage

Länge eines Schlüpflings

Länge eines Schlüpflings

Vergleich-vitticeps 1 Tag -henrylawsoni 6 Wochen

Vergleich-vitticeps 1 Tag -henrylawsoni 6 Wochen

 
 
Abschließend möchte ich darauf hinweisen, ich übernehme keinerlei Haftung für die von mir aufgestellten Erkenntnisse . Habe es in guten und besten Gewissen niedergeschrieben,bei Fragen und Kritik bitte bei mir in Meinen Forum , danke !
Ich bitte die hier aufgeführten Berichte und Fotos nicht zu kopieren oder anderweitig weiter zu verwenden,bei Bedarf vorher unter meiner Mail teletinie@aol.com Einverständnis einholen,danke!

^
JUNGTIERE NACH SCHLUPF /1.Tag - 6. Woche

Die Jungtiere haben folgende Maße:
     * ca. 2,0 - 3,8 g schwer
     * Körper-Rumpf-Länge 4-5 cm, Gesamtlänge 8-10cm

diese kommen in ein
Aufzuchtterrarium mit folgenden Maßen
     *  60 x 40 x 40cm, kann auch 80-100cm Standard-Terrarium sein
     * anfangs ausgelegt mit Küchenpapier, später kann man mit Lehm-Sand-Mischung befüllen
     * Beleuchtung je nach Größe mit Leuchtstoffröhre, Spotlampe und UVB-Bestrahlung
     * Deko wie künstliche Pflanzen , Holzast , Steine (die nicht untergraben werden können)
     * kleiner flacher Wassernapf, kleiner flacher Futternapf für vegetarisches Futter

Was
füttern ? Wie oft fütter ich die Jungtiere ?
    * es wird erst nach 2-3 Tagen gefressen, bis dahin ernähren
      sie sich noch von den Rest des Dottersacks
    * sie bekommen das selbe vegetarische Futter, was man den Elterntieren gibt,
      nur ganz klein geschnitten
    * Futtertiere täglich 1 - 2 mal, kleine bis mittlere Heimchen, kleine Heuschrecken, kleine Schaben,
      und alles was so ins Maul passt, mit Vitaminpulver bestäuben !
    * zur Flüssigkeitsversorgung sprühe ich einmal am Tag die Jungtiere naß , man sieht wie sie "Kopfstand"
      machen, um die herunterlaufenden Flüssigkeit vom Körper zu trinken
    * ansonsten gibt es einen flachen Dosendeckel mit Wasser, tlg. frisch
Sonnen unterm Spot

Sonnen unterm Spot

vom Sprühwasser nippen

vom Sprühwasser nippen

Babys von der Citrus -Mutter

Babys von der Citrus -Mutter

Babys von den Blood-Eltern

Babys von den Blood-Eltern

Terrarienanlage-Aufzuchtbecken

Terrarienanlage-Aufzuchtbecken

Aufzuchtterrarium

Aufzuchtterrarium

Aufzuchtterrarium

Aufzuchtterrarium

Aufzuchtterrarium

Aufzuchtterrarium

 
JUNGTIERE NACH ABGABE DES ZÜCHTERS /7. Woche - ca. 6. / 8.Monat

Im Alter von frühestens 6 Wochen können die kleinen Bartagamen abgegeben und vermittelt werden.
Wieviel Jungtiere soll ich nehmen  ?
- die Bartagamen sind in der Natur Einzelgänger , aber im Terrarium sind sie in Gesellschaft viel mobiler ,
als in Einzelhaltung, hier können sie mit ihren Artgenossen Revierkämpfe, Futterneid und Paarungsrituale ausleben, das belebt das Tier und gibt immer wieder neue Kraft und Lebenswillen, was dem einzelnen
Tier leider oftmals fehlt
- zur Haltung wird eine Gruppe von  1,2 bis 1,4 oder Haltung von 2-3 einzelnen Weibchen empfohlen

Wie sollte das neue zuhause für die Jungtiere vorbereitet sein ?
- Größe des Terrariums zur Aufzucht der Jungtiere 100 x 60 x 60cm oder 120 x 60 x 60cm
- gut gedämmt durch Styropor-Kletterwände
- Klima ca. 30-   35°C, LF ca. 30-50%, punktuell bis 45°C möglich
- Hauptbeleuchtung mit 2 Leuchtstoffröhren a 36 Watt Fb. 865 oder
  2 x Bright sun 50 Watt oder kombiniert 1 x 50W Bright sun mit 1 LSR 36 Watt
    >> für 12-14 Stunden am Tag
- Sonnenspot 2 x a 35 - 50 Watt Halogenstrahler GU10 oder alternativ punktuelle Reflektorlampen
    >> für 8-10 Stunden am Tag
- falls keine UVB tgl. 1 x Repti Glo 10,0 26 Watt >> 5 STunden am Tag
- Bodensubstrat- Spielsand oder -Terrariensand gemischt mit Lehmpulver - Verhältnisse 10 Kg Sand -
   1kg Lehm unter das feuchte Substrat
- Deko aus künstlichen Pflanzen , Holz , Steine ect. Vorsicht, die Steine könnten untergraben werden !

Wie und was sollten den Jungtieren gefüttert werden  ?
- in den ersten Monaten gibt es noch tgl. vegetarisch und Futtertiere entsprechend der Größe der Tiere ,
    bestäubt mit Vitaminpulver
- das tägliche Füttern von Futtertieren gibt man bis ca. 4 Monaten , dann fängt man an , immer pro Monat
   einen Tag wegzulassen , bis man bei 2 x die Woche Futtertiere ist, wäre dann ab Alter 9 Monate
    >> die vegetarische Kost bleibt weiterhin täglich
- mein Tipp - am morgen vegertarisch reichen und am nachmittag Futtertiere geben
-einmal am Tag die Jungtiere naß sprühen - sie lecken das frische Sprühwasser, um so älter sie werden, desto weniger , dann nur in eine Ecke sprühen, damit die Tiere bei Häutung die Ecke mit erhöhter Lf aufsuchen können

Wann müssen die Jungtiere in das neue große Terrarium umziehen ?

>> ab einen Alter von ca. 7-12 Monaten, je nach Größe des Aufzuchtterrariums sollten die
      Tiere dann umziehen, da die Weibchen schon ab 8-9 Monaten saisional ihre ersten Eiablagen
       haben könnten
>>> Größe des Terrariums    minimum
150cm x 80 cm x 80cm
 
8 Wochen altes Citrus-Tier

8 Wochen altes Citrus-Tier

2 Jungtiere - 6 Wochen alt

2 Jungtiere - 6 Wochen alt

2 Jungtiere 8 Wochen alt

2 Jungtiere 8 Wochen alt

unsere Tiere im Alter von 3 Monaten

unsere Tiere im Alter von 3 Monaten

<
>
© 2006 - 2018  Kerstin Franke by Mühlhausen