Testudo - Arten
Geschlecht /Vermehrung
Krankheiten und Vorsorge
Herkunft
tn_schildi-nah
Haltung im Terrarium und/ oder  Freiland
Ernährung
^

Die Testudo-Arten findet man in Steppen - und Sawannengebieten, oder auch Waldgebiete von Südeuropa; Spanien, Balkan, Griechenland, Türkei, Russland, Nordafrika von Markko bis Iran, Artbedingt auch in Ägypten und Syrien, bewohnt.
Klimabedingungen sind zwischen Temperaturen 26 - 28°C,punktuell höher bis 35- 45°C, die relative LF liegt im Schnitt bei ca. 50% Luftfeuchte, einige Arten sogar bis 70% LF.
Schutzstatus
Die Tiere leben in Steppengebieten bei sehr hohen Lichtwerten um die 100 000 Lux , der Boden besteht aus sandig-lehmigen Erdreich, wo sie sich bei zu warmen oder kalten Temperaturen, sowie zum Schlafen darin vergraben.
Sie sind tagaktiv und laufen sehr viel , was für unsere Haltung bedeutet, dem Tier relativ viel Laufraum zu geben.
Die Tiere machen im Winter eine Ruhephase.
Eine Landschildkröte dieser Gattung wird ca. 50 -70 Jahre alt.
Lebensweise
+
+
+
A
Die Tiere unterliegen alle dem Washingtoner Artenabkommen (WA) Anhang II, EU Anhang A, Buchführungs- und Meldepflicht! Bei Kauf einer Landschildkröte der hier aufgeführten Testudo-Arten bekommt man zu der Schildkröte eine Cites-Bescheinigung (Herkunftsnachweis) mit Fotodokumentation zum Tier. Nach dem Kauf muss unverzüglich das Tier auf der Unteren Naturschutzbehörde des zuständigen Landratsamtes angemeldet werden !
Weiterhin ist man verpflichtet die Tiere 1x jährlich zu fotografieren und der Behörde zukommen zu lassen.
Lucky Reptiles >>   Heucobs                           Blüten                                                Sepiaschale
Griechenland
Marokko
Türkei
Italien
Spanien
Russland
Ägypten
Iran
Die Haltung der Tiere stellt sich jeder Neuanfänger , Freiland oder Terrarium ?

Prinzipiell ist eine
Freilandhaltung von Vorteil und erstrebenswert, wenn gewissen Voraussetzungen geschaffen sind.
Freilandhaltung über mehrere gut klimatisierte Monate im Jahr bedeutet eine richtige Anlagen schaffen.
Da es bekanntlich in Deutschland vielerorts nicht immer mild ist, gibt es zum einen die Möglichkeit das Tier bei schönen Wetter in einem gut eingefriedeten Gartenstück Auslauf zu gewährleisten, wobei man unbedingt an Schattenplätze denken sollte, ein Unterstand für das Tier bei starker Sonne oder Regen ist ein MUSS.

                                                                        Bilder von T.Muth,
                                                                        ganze Terrarienvor-
                                                                        stellung , klick auf die
                                                                        Fotos !






Eine
proffessionelle Freilandhaltung, wo die Tiere von März - bis fast Oktober im Freien bleiben wäre das Beste, allerdings müssen hier starke Vorkehrungen getroffen werden.
Dazu gehört ein Gewächshaus mit Thermostatheizung , für Wärme an kalten Tagen oder kühlen Nächten.
Das Gewächshaus sollte möglichst mit UVB-durchlässigen Alltop sein, was widerum manch eine Haushaltskasse sprengen kann. Das Gewächshaus sollte ein gutes Beton-Fundament haben, damit die Nager nicht die Schildkröten als Futtermittel sehen. Ausser den großzügig angelegten Gewächshaus gehört noch eine großflächige gut mit Wildpflanzen bewachsene Freifläche zum Laufen dazu.
Mehr Infos zur Freilandhaltung findet man hier
>>
http://www.schildkroeten-brandenburg.de/freilandhaltung.html
oder hier  >> http://www.mediterrane-landschildkroeten.de/freilandanlage.php


Die
Terrarienhaltung kann man NUR als Übergangslösung empfehlen,
hier sollte man auf folgende Komponente Wert legen :

Wer keine Möglichkeit zur Freilandhaltung hat, dem rate ich von der Schildkrötenhaltung ab !!!

- das Terrarium/ möglichst Holz, sollte ein Minimum-Grösse von 120 x 60 x 60cm haben , für mehr Tiere größer !
- kein verschlossenes Terrarium , sondern nach
oben offen, damit es sehr luftig ist ! ( Art offene Kiste )

Viel wert auf die
Beleuchtung legen, folgende Empfehlung für die 120cm
   2 x 36 Watt Leuchtstoffröhren , vorne und hinten
   1 x 70 Watt Bright sun desert flood 70 Watt ,
   oder 2 x Bright sun desert 50 Watt
   evt. noch einen kleinen Halogen-Spot GU10 in 35 oder 50 Watt
   oder einen PAR-Strahler
   ein Heizelement , wie Kabel oder Matte ist NICHT notwendig, sei denn , es sind sehr kalte Standort -
   und Boden temperaturen, was man aber mit einer Wärmebeleuchtung und einen wärmespeichernden Stein sehr gut
    kompensieren kann,

Die
Einrichtung sollte sich folgend zusammensetzen
   * ausgelegt mit einer Plane oder Teichfolie gegen Feuchtigkeit (bei Holz)
   * nun kommt ca. 5cm , bei grösseren/älteren Tieren bis 10cm Erdschicht  aus
      Humus-Sand-Gemisch oder Lehm-Sandgemisch grabfähig !
      z..Bsp. von JBL Terra Basis oder gelber Spielsand mit Humus (ohne Dünger) mischen 1:2
   * darauf kommen eine Schicht ca. 2 cm Repti bark ( Pinienrinde ) oder Korkgranulat
   * einen Stein , der ebenerdig ist ( bis Bodengrund- damit er nicht untergraben werden kann)
     unterm Sonnenplatz
   * an Pflanzen nur, die gefressen werden können, wie Golliwoog, Kalanchoe, Kräuterpflanzen
   * paar kleine Äste , Steine zum Klettern
   * Wassernapf, Futternapf !

Ein
NEIN zu Hobelspänen, Buchenhack, Holzpellets,Vogelsand, bedingt teilweise Kombination mit Kies und Sand !!!
Diese Substrate sind einfach ungeeignet !
ein Link zur Terrarienhaltung
>> http://www.schildkroeten-online.com/terrarium.html

Hier mal die wichtigsten Utensilien zur
vorübergehenden
Terrarienhaltung !
Fangen wir mit dem Einfachen an :), es sollte täglich frisches Wasser zur Verfügung stehen, was nicht nur getrunken wird, sondern auch zur Häutung gerne aufgesucht wird oder auch zum Abkoten.:)
Die Tiere sind Vegetarier und ernähren sich hauptsächlich mit pflanzlicher Kost, gelegentlich (eher selten) mal Mehlwürmer. Zu den stark vetretenen Pflanzen gehören Wildpflanzen und Kräuter, Gemüse weniger und Obst fast garnicht ! Eine Futtertierliste findet ihr >> HIER

Zusätzlich sollte man den Tieren immer getrocknete Pflanzen anbieten, unsere Schildkröten fressen gerne Löwenzahn, oder Blumenwiese-Mischung uva Sorten, z.Bsp. von JR-Farm, sowie ihre Heu-AGROBS, diese kann man noch leicht anfeuchten und werden gerne gefressen, ernährungsphysiologisch hochwertig !
An Futter-Ergänzungsprodukten würde ich vorerst nur Sepiaschale empfehlen, im Ganzen oder als Crushed streuen. Extra Vitamine zuführen könnte bei unkntrollierter Einnahme schwerwiegende Folgen haben.
WICHTIG !!! Kein Obst ! Kein  Gemüse ! keine Fertigpellets !
zusätzlich zur frischen vegetarischen Kost reichen, getrocknete Kräuter oder Blüten, Heu-Cobs feucht und Sepia,
klickt auf das Bild, so kommt ihr zu dem Hersteller der Produkte, erhältlich im Zoofachhandel
Das Geschlecht der Testudo-Landschildkröten ist noch nicht von Schlupf an für uns erkennbar, es gibt zwar schon die
Möglichkeit , die Inkubationstemperatur so zu steuern, dass man ein gewisses Geschlecht herausbekommt, jedoch ist
auch das keine hundertprozentige Aussage.  Erst im Alter von 4-5 Jahren bilden sich die geschlechtsspezifischen Merkmale heraus, dazu folgende Unterschiede:


MÄNNCHEN : - bekommt deutlich längeren Schwanz wie das Weibchen
                        - der Panzer(Plastron) ist von unten leicht nach innen
                           gewölbt
                        - Kloake ist weiter von der Schwanzwurzel entfernt
                        - das Afterschild ist breit und kurz

WEIBCHEN : - deutlich kürzeren Schwanz gegenüber das Männchen
                       - der Panzer (Plastron) ist nach aussen gewölbt
                       - Kloake ist kürzerer Abstand bis zur Schwanzwurzel
                       - das Afterschild ist genauso lang , wie breit

+
+
Maennchen

Maennchen

Weibchen

Weibchen

VORSORGE   ist natürlich erstmal der wichtigste Vorsatz bei der Haltung der Landschildkröten !
Hierzu gehört artgerechte Haltung im Freien, wo die Tiere täglich UVB bekommen. Eine ständige Haltung im Terrarium
macht das Tier krank und ist strikt abzuraten, wer keine Freifläche für eine Haltung im Garten zur Verfügung hat, sollte
sich Gedanken über ein anderes Haustier machen.
Ebenfalls ein wichtiges Kriterium ist die gute Ernährung, dazu zähle ich nicht Obst und Gemüse , sondern Wildpflanzen und
Kräuterpflanzen aus freier Natur ! Futterzusätze wie oben angegeben, gelegentlich Kalkzugaben durch Sepia !
Zu der artgerechten Haltung gehört natürlich auch die Regeneration des Tieres in der Winterzeit , die WINTERRUHE !
Einige Halter sind sich der Hibernation ( Winterstarre ) noch sehr unsicher und lassen ihre Tiere den Winter über nicht ruhen. Grund ist Angst und Unwissenheit, was letztendlich der Gesundheit des Tieres schadet.
Hier mal eine>>>DATEI zur Hibernation/ WINTERRUHE !

Besondere Haltungsfehler führen zu
RACHITIS , wäre Vitaminmangel durch fehlende Supplementierung oder Verzicht auf UVB-Strahlung, dauerhaft schnelle Ernährung .

für geschlechtsreife Weibchen ist die
LEGENOT ein Thema , hier sollte man vorbereitet sein und ein Ablageplatz für das
Tier schaffen , welcher die richtige Qualität hat. (Erde-Sand oder nur Sand wohltemperiert )

Wo man immer aufpassen sollte, sind Gefahren, wo praktisch das Tier einen
UNFALL erleiden kann.
Dazu gehört gewissenhafte Überpfüfung der Freianlage, ausbruchssicher, es sollten keine Steine unterhöhlt werden könen, oder Materialien zusammenstürzen. Kein unkontrollierten Freigang im Garten >> Hund, Rasenmäher, Auto, Sense ect.

JR-Farm >> Kräuter
täglich vegetarische Kost und als Nahrungs-Ergänzung:
n_07098
Agrobs
Blueten
Sepia
Giersch
24-10-08-vegetarischeKost_vk
golliwoog
7 Basissubstrat
8 ReptiBark
1. Holz-Terrarium, wichtig-nach oben offen !
2.EVG- Vorschalttgerä 70 Watt
3.Lampenfassung mit /oder ohne Schirm
4. Bright sun desert flood 70 Watt,
    JBL 70 Watt L-U-W, Solar Raptor 70 Watt oder
   alternativ eine andere Metalldampflampe
   je nach Größe auch mehr Lampen
5. Jungle Bedding = Erde - Sand-Gemisch mind. 5cm
6. Repti-Bark = Pinienrinde zur Abdeckung
    ca. 2-3cm

<< ALLE Produkte von Lucky Reptiles, s.Fotos
1 Schildkroetenterri-Beleuchtung
4 EVG-BrightSun
6 BS-flood70
5 Lampe
Abschließend möchte ich darauf hinweisen, ich übernehme keinerlei Haftung für die von mir aufgestellten Erkenntnisse. Habe es in guten und besten Gewissen niedergeschrieben,
bei Fragen und Kritik bitte bei mir in Meinen Forum , danke !
Ich bitte die hier aufgeführten Berichte und Fotos nicht zu kopieren oder anderweitig weiter zu verwenden,bei Bedarf vorher unter meiner Mail teletinie@aol.com Einverständnis einholen,danke!
© 2006 - 2016  Kerstin Franke by Mühlhausen