08/2011 - Interview in der niederbayrischen Tageszeitung "Gäuboden aktuell"
^
# in der Presse
"Leserbrief "
verfasst von Kerstin Franke, Mühlhausen Thüringen, 24.08.2011
ROT- wurde von der Presse weggelassen :-(
 
QUELLE: Leserbrief-TA-MHL 26.08.2011

QUELLE: Leserbrief-TA-MHL 26.08.2011

am 26.08.2011 wurde dieser Leserbrief in gekürzter Form publiziert , siehe Foto :
Gedanken zum Tiergefahrengesetz aus Terrarianerkreisen

  Zunächst möchte ich mich vorstellen, ich bin jahrelanger Terrarianer und arbeite als Mitglied aktiv im Aquarien-Terrarienverein e.V.1998 mit und bin Mitglied der Deutschen Gesellschaft für Herpetologie und Terrarienkunde (DGHT).

Zum 01.09.2011 tritt das neue Tiergefahrengesetz in Kraft, welches zum Schutz der Bevölkerung sein soll.
Das obige Gesetz wurde vor kurzem veröffentlicht, was unter Terrarianerkreisen schon für Unmut sorgte. Der Ruf unserer Terrarianer ist häufig ohnehin nicht einfach, da irgendwelche Irrläufer glauben, mit einem Gifttier ihren Status verbessern zu können.
Die Terrarientiere sind größtenteils weder gefährlich, noch giftig; dies betrifft lediglich einen kleinen Prozentsatz. Kann sich jemand besinnen, dass mal ein Mensch durch ein Terrarientier zu Tode gekommen ist -nein, mit Sicherheit nicht. Durch die Medien wird das gerne hochgespielt .
  Nun aber zur neuen Gesetzeslage ab September 2011.Terrarianer die schon seit Jahrzehnten ihr Hobby lieben und gewissenhaft ausführen sind nun die leidtragenden. Die Rede ist von einem Haltungsverbot/Erlaubnisvorbehalt bei gewissen Tierarten. Bei den Gifttieren kann man es noch nachvollziehen, aber unaktzeptabel ist, das generelle Verbot zur Haltung solcher Tiere.
Hätte nicht die Gesetzesauflage gereicht, dass man vor dem Kauf eines solchen Gefahrentieres den Sachkundenachweis speziell im Umgang mit diesen Tierarten belegen muss, nein- sie stehen auf der Verbotsliste. Noch mehr Ärgernis gab es zu den Riesenschlangen, wo die Boa constrictor dazu zählt. Diese Gattung, mit ihren Unterarten, ist seit Jahrzehnten die meist gehaltene und beliebte Schlange des Terrarianers, von der keine Gefahr ausgeht.
  Zu der Ausführung des Gesetzes die Frage: Wie wird es in der Praxis aussehen? Einige Terrarianer haben Tiere dieser Verbotsliste in ihrem Bestand, bei denen nach eingehender Prüfung vom Ordnungsamt über eine Haltungserlaubnis entschieden wird. Was ist, wenn dem Halter das Tier nun entzogen wird ? Hat unser Staat denn Reptilien-Auffangstationen und qualifiziertes Personal, diese Tiere in fachgerechte Hände zu geben? Unterm Strich wurde mit diesem Gesetz wieder die öffentlichen Steuergelder belastet, sowie auch der kleine Terrarianer mit seinem Hobby. Nur der eigentliche Grund wird sicher weiterhin bestehen bleiben – die schwarzen Schafe in dieser Gesellschaft, die weder ihr Gefahrtier beim Ordnungsamt rechtmäßig melden, noch sachgemäß damit umgehen. Wir Terrarianer sehen in diesem Gesetz keinen reellen Nutzen.

Kerstin Franke ,Mühlhausen

am 06.11.2013 Schlangenkurs für die Feuerwehr
QUELLE: TABericht vom 06.11.13

QUELLE: TABericht vom 06.11.13

QUELLE: TABericht vom 06.11.13

QUELLE: TABericht vom 06.11.13

Vortrag über einheimische Schlangen

Vortrag über einheimische Schlangen

Thorsten-Kerstin und Fabian

Thorsten-Kerstin und Fabian

Fabian zeigt eine Schlange

Fabian zeigt eine Schlange

Mitbringsel für die Kinder ....Eier und Schlangenhäute

Mitbringsel für die Kinder ....Eier und Schlangenhäute

Fabian zeigt die Schlangenhäute

Fabian zeigt die Schlangenhäute

Kerstin mit Kornnatter Carlos

Kerstin mit Kornnatter Carlos

Aquarianer Kai zeigt Schlange ;)

Aquarianer Kai zeigt Schlange ;)

Quelle: Thüringer Allgemeine 22.04.2015

Quelle: Thüringer Allgemeine 22.04.2015

Abschließend möchte ich darauf hinweisen, ich übernehme keinerlei Haftung für die von mir aufgestellten Erkenntnisse . Habe es in guten und besten Gewissen niedergeschrieben,  bei Fragen und Kritik bitte bei mir
in Meinen Forum melden , danke !
Ich bitte die hier aufgeführten Berichte und Fotos nicht zu kopieren oder anderweitig weiter zu verwenden,bei Bedarf vorher unter meiner Mail teletinie@aol.com Einverständnis einholen,danke!
am 15.04.2015 Besuch in der Janosz Korczak - Schule in Mühlhausen,
                   unser Aquarien-Terrarien-Verein zeigte den Schülern
                   Einblicke in die Schlangenwelt, besonderes Augenmerk
                   wurde auf die  heimischen Schlangen aus Deutschland gelegt,          
                   zum Anfassen und Angucken ein paar 
                   Korn-und Königsnattern aus unseren Terrarienbestand
 
© 2006 - 2018   Kerstin Franke by Mühlhausen
QUELLE:08/2011 "Gäuboden aktuell "

QUELLE:08/2011 "Gäuboden aktuell "

>
<