Futtertiere

kaefer_im_glas
nach wenigen Wochen- temperaturabhängig-verpuppen sich die Rosenkäferlarven, deshalb sollten sie relativ schnell verfüttert werden
Rosenkaefer
Rosenkäferlarven
Pachnoda marginata
Pflege und Zucht 

- die Rosenkäferlarven bekommt man in einer Schachtel mit Humus gefüllt beim Futtertierhändler zu kaufen
- eine weitere Pflege ist hierfür nicht notwendig
- möchte ich züchten, kann man sich ein paar Rosenkäfer bestellen
  -> diese kommen in eine luftige Plastik - oder Glas-Box in    (Schuhkartongröße) und füllt diese mit Erde, am besten aus dem Wald mit Laub und morschen Holz
  ->die Rosenkäfer werden reingegeben,
angenehm warme Temperatur bis 30°C
  - > Futter gibt man Obst und evtl. Frolic-Hundefutter, aber in Schälchen , so dass es nicht verbuddelt werden kann und dort faulen !
  -> die Eiablage kann weit über 150 Eier pro Paar sein
  ->nach ein paar Wochen kommen die ersten Rosenkäferlarven zum Vorschein
  ->wenn die Literaturangaben stimmen, hat man ein ertragreiches Futtertier, welches ernährungsphysiologisch hochwertig ist
Rosenkaeferlarven
Die Rosenkäferlarven sind von einen guten Nährwert und sollten in regelmäßigen Abständen mit angeboten werden.
Rosenkäferlarven sind bei dem Futtertierhändler zu bekommen oder man setzt selber ein Zucht an.

# Rosenkäferlarven - Pachnoda marginata peregrina
Abschließend möchte ich darauf hinweisen, ich übernehme keinerlei Haftung für die von mir aufgestellten Erkenntnisse . Habe es in guten und besten Gewissen niedergeschrieben,  bei Fragen und Kritik bitte bei mir in Meinen Forum , danke!
Ich bitte die hier aufgeführten Berichte und Fotos nicht zu kopieren oder anderweitig weiter zu verwenden,bei Bedarf vorher unter meiner Mail teletinie@aol.com Einverständnis einholen,danke!
^
 
>
<
© 2006 - 2016  Kerstin Franke by Mühlhausen