FAQ - Futtertiere
  die häufigsten Fragen
Book_opens
^
Abschließend möchte ich darauf hinweisen, ich übernehme keinerlei Haftung für die von mir aufgestellten Erkenntnisse . Habe es in guten und besten Gewissen niedergeschrieben,  bei Fragen und Kritik bitte bei mir in Meinen Forum , danke !
Ich bitte die hier aufgeführten Berichte und Fotos nicht zu kopieren oder anderweitig weiter zu verwenden,bei Bedarf vorher unter meiner Mail teletinie@aol.com Einverständnis einholen,danke!

 
     
             #     Ein Heimchen ist im Terrarium geflüchtet ?
             #     Warum versterben meine gekauften Heuschrecken so schnell ?
             #     Meine Mehlwürmer verpuppen zu schnell oder werden matschig ?


Ein Heimchen ist im Terrarium geflüchtet ? 

-->>was die quiekenden Biester anbelangt, gibt es 3 Varianten, das einzudämmen.
Einmal prophylaktisch , nicht gerade human, aber es sind Insekten, die gefressen werden sollen, ihr schneidet die Flügel ab oder zieht diese heraus, so können sie nicht mehr zirpen - Zirpen entsteht durch Flügelschlagen !

Zweitens, nur Pinzettenfütterung, dann dürfte das in der Regel auch nicht passieren !

Drittens, zirpt es schon ab nachts um 22 Uhr, dann solltet ihr eine Heimchenfalle im Terrarium aufstellen. Dazu nehmt ihr eine leere Heimchenschachtel mit Deckel, am unteren Rand schneide ich Löcher , so groß, dass man ein Kugelschreiber reinstecken könnte. Nun kommt da eine Heimchenfalle hinein mit entsprechenden Lockstoff, alternativ ein doppelseitiges Klebeband, als Lockstoff gekörnte Brühe, oder Brühwürfel oder was a
nderes Leckeres (hab auch schon Chips genommen ) und das hilft in kürzester Zeit, frühs ist meist der Übeltäter in der Falle verklebt.

Für mich bevorzuge ich nur die 2. Variante , sollte dies mal schief gegangen sein, dann greife ich schnell zur Falle.


Warum versterben meine gekauften Heuschrecken so schnell ?

Diese Frage höre ich öfters im Handel und möchte auf folgende Haltungsbedingungen der Heuschrecken hinweisen:
Die Heuschrecken kommen vom Lieferanten aus Aufzuchtboxen mit 40 - 45°C Haltungstemperaturen !
Dass heißt für den Kunden:
- die Heuschrecken zuhause aus der Dose in eine große Faunabox umsetzen, ganz wichtig !
- dort sollten sie an den wärmsten und hellsten Standort gepackt werden, den ihr zur Verfügung habt,
   persönlich nutze ich den Platz auf dem Bartagamenterrarium, da es dort über 30°C hat und meistens
   noch über der punktuellen Lampe, so dass die Heuschrecken gut Wärme haben
- weiterhin ist es wichtig, die Tiere TÄGLICH mit Grünzeug zu versorgen, die meisten Lieferanten ver-
   wenden im Winter Weizenaufzucht und im Sommer Grünes von der Weide, bitte so weiterfüttern,
   nach paar Tagen ist dann auch eine Versorgung von Trockenfutter , wie Kleie nötig
Mit dieser Methode habe ich bislang gute Erfolge und minimale Ausfälle !


Meine Mehlwürmer verpuppen zu schnell oder werden matschig ?

Hier ist das Problem der Haltung, wichtige Richtlinien der Mehlwürmer :
- kühl und in offener Dose lagern, evtl. auch im Kühlschrank
- füttern nur mit Kleie und Feuchtfutter gering mit Möhre, kein nässendes Gemüse !
- einmal wöchentlich die Mehlwürmer durchsieben, damit der Kot durchfällt
Dann sollte eine Haltung der Mehlwürmer über Wochen möglich sein.
 
 
>
<
© 2006 - 2016  Kerstin Franke by Mühlhausen