Bartagamen-
Pogona vitticeps
Die Pogona vitticeps sieht man in den letzten Jahren immer mehr als Farbvarianten im Handel.

Wie kam es dazu ?
Die Bartagamen hatten die Fähigkeiten sich ihrer Umgebung anzupassen und so entwickelten sich Bartagamen mit roter Zeichnung, um auf roten Untergrund /Boden gut getarnt zu sein. Ebenso hatten sie die Fähigkeiten ihre Struktur und Maserung anzupassen, dadurch gibt es Bartagamen in verschiedener Färbung und Musterung.
Die USA macht sich das zum kommerziellen Vorteil und holte sich besonders die attraktiv gefärbten Bartagamen in den 90er Jahren und fing an zu züchten. Durch das Selektieren  bestimmter Farbformen und Zucht entwickelten sich in den letzten Jahren verschiedene Farbformen. Die Nachfrage ist nun auch bei uns in Deutschland sehr stark geworden und erobert den Markt.

Vorteil und Nachteil der Farbzuchten
Farbvarianten
Vorteil >> das aussergewöhnliche Aussehen zieht viele Blicke auf sich
Nachteil >> durch einige Zuchtformen wie Albinos kann es zu Problemen kommen, diese Tiere
                  vertragen kaum Licht /UVB, welches wiederum sehr wichtig für ihren Stoffwechsel
                  ist, ebenso die gezüchteten dünnhäutigen Tiere können krankheitsanfälliger sein,
                  u. U. kann es vorkommen, dass solche Tiere nicht zuchtfähig sind.

Wildform = nominate Pogona vitticeps
diese Tiere haben in ihren ursprünglichen Aussehen die
Grundfarbe beige-grau mit schwarzen Pigmenten

German Giant
hierzu wurden die Nominatformen der Pogona vitticeps mit der Pogona barbata verpaart und daraus übergroße Tiere gezüchtet, d. h. sie können durchaus schon die 60cm Gesamtlänge
erreichen.

Was gibt es für Zeichnungsvarianten ?
Hierfür könnte ich sicher sehr lange Texte schreiben, da die Zeichnungsvarianten in den letzten
Jahren sehr umfangreich geworden sind. Werde hier  einige Zeichnungsvarianten vorstellen, welche sicher bei weitem nicht vollständig sind, aber nur um mal
einige der Wichtigsten vorzustellen.

^
Hyperxanthische Variante

>> das sind Tiere mit besonders hohen roten,orangen oder gelben Farbanteil
>> aus dieser Variante bildeten sich um einige Beispiele zu nennen
     * Red , Red Gold morph
     * Sandfire, Sandfire gold, Sandfire yellow
     * Blood, Blood Orange
     * Citrus

Hypomelanistische Variante

>> Bartagamen mit geringer dunkler Farbpigmentierung nennt man hypomelanistisch
>> folgende Farbvarianten entstehen aus der Hypomelanistic
      * Pastel
      * Salmon
      * Sunburst
      * Translucent
      * Snow

Leucistische Variante

>> Bartagamen mit Leucistic sind einfarbig
     hellgrau bis fast weiß mit bläulichen Augen


Tigervariante

>> hat ein Tier markante helle Querbänder
     über den Rücken laufen, nennt man es
     Tiger-Variante

Längsgestreifte Variante/Stripped

>> Tiere ,die im adulten Alter noch einen
     deutlichen Längsstreifen auf dem Rücken
     haben

Leatherback
>> ist eine Züchtung ursprünglich aus Italien,
    die Tiere haben minimierte Schuppen und
    Stachelbildung, so dass die Haut eher leder-
    artig wie bei einer Schlange wirkt, die ersten
    Züchter dieser Art gibt es nun auch in Deutschland

Silkback
>>ist eine Züchtung,wo man praktisch die
   Schuppen und Stacheln weggezüchtet hat,
   die Tiere haben eine ganz glatte nackige Haut,
   die ursprüngliche Züchtug kommt aus Italien,
   jetzt kommerziell verbreitet in Amerika, einige Tiere gibt es auch schon zu horrenden Preisen
   in Deutschland
   diese Tiere haben Probleme die wichtige UVB-Strahlung aufzunehmen und sind daher nicht
   nur als Qualzüchtung zu betrachten, sondern haben keine hohe Lebenserwartung
  
Red
Red Gold
Sandfire
Blood
Citrus
Pastel
Salmon
Sunburst
Translucent
Snow
Leucist
Stripped
Tigerphase
Leatherback
Silkback
Nominat
Abschließend möchte ich darauf hinweisen, ich übernehme keinerlei Haftung für die von mir aufgestellten Erkenntnisse . Habe es in guten und besten Gewissen niedergeschrieben,bei Fragen und Kritik bitte bei mir in Meinen Forum , danke !
Ich bitte die hier aufgeführten Berichte und Fotos nicht zu kopieren oder anderweitig weiter zu verwenden,bei Bedarf vorher unter meiner Mail teletinie@aol.com Einverständnis einholen,danke!
 
<
>
© 2006 - 2018  Kerstin Franke by Mühlhausen