Hier stellt sich als erstes die Frage, möchte ich ein Männchen halten, oder ein Weibchen oder ist es ein Jungtier, ein subadultes Tier oder gar schon ein adultes Tier ?
Das sind Kriterien , die sehr wichtig sind und von Anfängern leider nicht beachtet werden. 
Dem Tier ein riesiges Terrarium zu gönnen mit super Highlight - Ausstattung ist wirklich lobenswert, aber was soll ein Jungtier von vielleicht 3 Monate alt in solch einen Terrarium ?
Nein, hier sollte man differenzieren, was man für ein Tier bekommt und wichtig- das Alter !

Wie groß sollte das Aufzuchtsterrarium sein , wenn ich das Tier mit 8-12 Wochen bekomme ?

Das Terrarium sollte ein kleines Hochterrarium sein, Maße ca. 45 x 45 x 60cm. Hier empfehle ich
gerne die Terrarien von Exoterra, welche hierfür bestens ausgestattet sind.

Wie ist die Ausstattung eines Aufzuchtterrariums ?

Oben im Bild sieht man alternativ ein Selbstbau aus OSB für ein Pantherchamäleon-Pärchen, die
Maße sind a Terrarium 70 x 60 x 100cm. Hier hatte ich Jungtiere von 5-6 Monaten eingesetzt, bekommt man aber ganz kleinen Jungtiere mit einen GL von ca. 10cm, dann sollte man das o.g. Terrarium von 45cm x 45cm Grundfläche bevorzugen.

Einrichtung
- Erde -Sand Gemisch
- Ficus benjamini, Äste zum Klettern - sollten rauh sein
- Beleuchtung eine Tageslicht - LSR , eine Spotlampe und eine UVB-Lampe , bei den kleinen
   Terrarien kann man eine Repti glo 10,0 Kompaktlampe nehmen, noch besser wäre es , auch
   das kleine Terrarium schon mit einer Bright sun jungle auszustatten, gibt es in 35,50
   und 70 Watt, je nach Dämmung und Größe des Aufzuchtsterrarium
- Temp. 26 - 28°C ,punktuell ca. 35 - 40°C ,  LF 50-70%
Pantherchamäleon
Furcifer pardalis
TERRARIUMHALTUNG
Terrarien nur Klapptüren sind durch ihre große
Arbeitsfläche der flügelartigen Türen sehr beliebt,
ebenfalls ist die Gazeabdeckung ideal und gute Belüftung für das Terarrium, passend dazu gibt es
auch die Lichtkästen.

Wie groß sollte dasTerrarium für ein adultes Pantherchamäleon sein - ab Alter ca. 9- 12 Monate ?

Hier sollte man wieder differenzieren , ob das Terrarium für ein Weibchen oder für ein Männchen genutzt werden soll. Ebenfalls ist eine Freilandhaltung eines Einzeltieres im Zimmer möglich.
Auf die Zimmerhaltung werde ich nicht weiter eingehen, da ich dahingehend keine Erfahrung habe, welche Vor-und Nachteile es für das Tier hat.

Die Terrarienhaltung für ein
>> WEIBCHEN =  80 x 60 x 80cm Hochterrarium
>> MÄNNCHEN = 100 x 80 x 120cm Hochterrarium

Das wären dazu die Minimumwerte, was man den Tieren bieten sollte.

Wie ist die Ausstattung eines Terrariums ?

Im Grunde genommen, wie das kleine Terrarium, nur alles in anderen Dimensionen.:-)

Einrichtung
- Erde -Sand Gemisch als Substrat, bei dem Weibchen darauf achten, mind. Ca. 20cm hoch
   
bitte keine Pinienrinde, kein Kokosfasersubstrat- es ist nicht im Körper abbaubar und kann zu
   Verstopfungen führen, sogar bis zum Tod !
- viele Pflanzen Ficus benjamini, Schefflera , Gummibäume, Orchideen, uvm.  An Pflanzen,
  Äste verschiedener Durchmesser zum Klettern - sollten rauh sein !
- Beleuchtung Tageslichtbeleuchtung durch HQI oder Bright Sun jungle Flood
   zusätzlich noch vorne und hinten je eine LSR mit der Farbe 865 oder Repti Glo 2,0 Vollspectrum,
   ideal auch T5 Lampen zur Ausleuchtung
- Temp. 26 - 28°C ,punktuell ca. 35 - 40°C ,  LF 50-70%
- Rückwand kann aus Kork oder Felsennachgestaltung sein, geklettert  wird allerdings weniger, ist
   nur ein optischer Blickfang und dient zur Wärmedämmung des Terrariums
Marke Eigenbau mit Kletterwänden,
Kletterästen, Pflanzen, Gazeabdeckung,
uvm.
Pantherchamäleon-Terrarium
Panthercham-Terrarium von vorne
Terrarium für Weibchen nach Einzug
hier mehr bewachsen, selbe Terrarium
>> hier mehr zu den Details
TERRARIUM für das Männchen
Maße 115 x 75 x 150cm

1-Seitenansicht    2- Vorderansicht
Wichtig bei der Haltung dieser Tiere ist auf das Klima zu achten, es wird eine LF von 50-70% benötigt,
was man nur durch gutes Sprühen erreichen kann. Hierfür kann man manuell 2 x am Tag gründlich sprühen
oder dies durch eine eingebaute Beregnungsanlage tätigen lassen.

Die
Temperaturen im Sommer und Winter sollten sich unterscheiden, damit die Tiere eine Art Ruhephase einlegen können. Sie machen in der Natur keine Winterruhe, wie man es von einigen Reptilien gewohnt ist,
nein , sie orientieren sich an Regen und Trockenzeit. In unseren Terrarien kann man dies ebenfalls simulieren, ist allerdings nicht ganz so einfach nachzustellen.  Dagegen durch eine verkürzte Beleuchtungs-
zeit über die Wintermonate dient es gerade den Weibchen sehr gut zur Regenerierung vor der nächsten
Eiablage.
^
TERRARIUM für das Weibchen
Maße 65 x 60 x 100cm
1 - nach Einrichtung  
2 - Terrarium mit mehr Bepflanzung
Abschließend möchte ich darauf hinweisen, ich übernehme keinerlei Haftung für die von mir aufgestellten Erkenntnisse . Habe es in guten und besten Gewissen niedergeschrieben,  bei Fragen und Kritik
bitte bei mir in Meinen Forum , danke !
Ich bitte die hier aufgeführten Berichte und Fotos nicht zu kopieren oder anderweitig weiter zu verwenden,bei Bedarf vorher unter meiner Mail teletinie@aol.com Einverständnis einholen,danke!
Terrarien mit Flügeltüren und Gazeabdeckung
08-11-08Rudi_terri_vk
 
>
<
© 2006 - 2018  Kerstin Franke by Mühlhausen