Grüne Wasseragame
Physignathus cocincinus
Bau eines Wasserfall`s
Material:
-  2 Polysterolplatten a 15mm stark
-  1 Rohr 38 cm lang / Durchmesser mind.15mm
-  2 Flaschen Acryl
-  Lackfarbe (in 2 Tönen z.marmorieren)
-  Epoxydharz
-  Terrariensand
-  Aquarienkiesel 3-4 mm
-  dünne Stiftnägel ,mindestens 50mm lang
-  0,5m Schlauch Durchmesser 12mm
-  1 Springbrunnenpumpe v.Gardena 240P

Schritt - 1  :
-  das Polysterol wird mit einem scharfen Messer nach Form zugeschnitten
- die Form ist ganz nach Wunsch,bei mir sollte es kaskadenähnlich aufgebaut sein, für eine Ecke über             der Duschwanne/Wasserbereich
-  zuerst habe ich die 2 Außenwände im 90°Winkel zusammengeklebt
-  danach habe ich ohne große Zeichnung für die Treppen das Polysterol angehalten,zugeschnitten und    mit Acryl-Silikon verklebt
-  die Kaskaden-Querteile werden nochmal mit Stiftnägeln von aussen fixiert,damit mehr Halt reinkommt
-  in der Mitte Einkerbung fürs Rohr lassen
das Rohr einschieben
-  von hinten habe ich auch noch ein paar P-Platten abgestuft zugeschnitten und angeklebt,was sich im Nachhinein gut bewährt hat - Klettermöglichkeit und Versteck !
die ganze Sache mindestens über Nacht austrocknen lassen
- hier sieht man die Vorder - und Rückansicht nach dem das Polysterol  zu einer Kaskade verklebt worden ist


Schritt- 2 :
-  am nächsten Tag ist die Kaskade getrocknet und fest
- nun habe ich Bauschaum genommen und langsam von oben  nach unten  die Kaskade beschäumt,vorher habe ich noch das Loch mit Alufolie ausgestopft- damit da kein Schaum reinkommt !
Vorsicht- langsam sprühen!
- den Schaum hat man schlecht unter Kontrolle und auf Polysterol  mag er nicht so gut haften
nachdem mein Gebilde nun fertig war
-->> ließ ich es erstmal antrocknen
-  nach 1-2 Stunden Krustenbildung brachte ich ihn noch ein wenig in Form (durch Drücken mit der Handfläche,da manche Treppen zugeschäumt waren) um die Kaskaden besser hervorzuheben,
nun trocknete es über Nacht aus

hier sieht man die mit Bauschaum besprühte Kaskade, von vorne und hinten

Schritt - 3 :
- der Kaskaden-Schaumberg war jetzt ausgetrocknet
nun habe ich ihn nochmal in Form gebracht, indem ich die überflüssigen Kanten mit  einem scharfen Messer beschnitten habe, was zuviel gequollen war - kam weg und stellte ihn probehalber auf das Duschbecken,um manche unebene Stelle noch zu begradigen


Schritt- 4 :
- nun kommen wir zum Anstrich !
ich wählte die Farben dunkelbraun und beige (anthrazit u.grau ist auch ideal )
-   der Berg wurde nun mit der Acrylfarbe dunkelbraun grundiert , dies wiederholte ich nach Abtrocknung noch  2-3 mal, denn auf Schaum perlt die Farbe ab und man musste mehrmals nachstreichen
-   beim letzten Anstrich marmorierte ich mein Gebilde mit  beige, so dass es einen natürlicheren Anblick bekam
Schritt- 5:
-  nach gründlicher Austrocknung der Acryl (oder Lack)- farbe wurde mein Gebilde mit Epoxydharz  komplett eingestrichen
-  nach ca. 1 Stunde wiederholte ich das nochmal und versiegelte ein zweites Mal den Wasserfall, aber jetzt kam zusätzlich noch Terrariensand und Aquarienkiesel über das frisch Gestrichene

Nun brauchte es nur noch alles abtrocknen und aushärten.
Der Hersteller empfiehlt 48 Stunden nach dem Streichen !
Bei mir dauerte es etwas länger da viele Unebenheiten in der Struktur waren, wo die Farbe u. das E-Harz sich massiver ansammelten und längerer Zeit der Trocknung brauchte.
Die Zeit dafür war da, so konnte er fast 2 Wochen vor Benutzung aushärten - und die Oberfläche war dann stahlhart !

Schritt-6 :
- jetzt wurde der Schlauch eingeführt und die Zimmerspringbrunnen- Pumpe  angeschlossen -
   erstmal über der Spüle!
- die  ersten Tests ergaben dann ,das Wasser lief dahin , wo es sollte, auch wenn der Wasserfall unterhalb sich etwas durch den Bauschaum verzogen hatte.


Im Nachhinein bin ich immer noch sehr zufrieden mit meiner Konstruktion, sie hat sich in der Praxis bewährt , jetzt schon über 5 Jahre !!!


Meine Tiere benutzen den Wasserfall gelegentlich als Whirlpool und lassen sich vom Wasser berieseln. Hier zeigte sich auch, dass der Sand und die Kieselsteine eine gute Kletterhilfe geben und ein wenig natürliches Flair.In den letzten Jahren haben sich dort Algen dazwischen angesetzt und wirkt jetzt noch natürlicher.

Hier sieht man den Wasserfall schon an seinem Platz.
Zur Sicherheit des eventuellen Abkippens,
habe ich ein Loch im hinteren Teil reingebohrt,
einen Strick durchgezogen und ihn an einen kleinen
Haken in der Ecke befestigt,welcher wiederum
den Wasserfall auch leicht entfernen lässt
->> für Reinigungsarbeiten hat sich im Nachhinein
der abnehmbare Wasserfall sehr bewährt,
wenn ich ihn abbrause kommt immer sehr
viel Dreck und Algen raus ,deswegen ist es so
praktischer und hygienischer zum Reinigen.

Unter dem Wasserfall wurde nicht nur die Zimmerspringbrunnenpumpe installiert, sondern auch der Wasserfilter von Vitakraft EKIP 250 (Filter + Heizer in einem Gerät).
EKIP250
Gardenapumpe
^
4_jaher_spaeter
Wendi relaxt gerne auf dem Wasserfall
Blick auf den Wasserfall
Wasserfall in Betrieb
- dieser Wasserfall wird
sehr gerne von meinen Tiere genutzt, von dem Männchen, sowie auch von den Weibchen und möchte diesen nicht mehr im Terrarium missen
- abgesehen davon, dass er sehr gut von den Tieren angenommen wurde, ist er  ein sehr wichtiger Luftfeuchtelieferant
- für adulte Tiere kann
dieser gerne noch größer
und stabiler ausfallen, um
mehr Standfestigkeit hinein
zu bekommen
Rohbau_vorne
Rohbau
Schaumberg_vorne
Schaumberg_hinten
fertigerWasserfall
Wasserfall_imTerri
nach über 4 Jahren Benutzung des Wasserfalls :

- kann ich behaupten , dass er in einen noch sehr guten Zustand ist, das Material ist noch top i.O. , musste nicht repariert werden
-  äußerlich hat er ein paar Algen angesetzt und zeigt dadurch erst ein natürliches Outfit
- hier Fotos von über 4 Jahre sptäer bei täglicher Benutzung !
Abschließend möchte ich darauf hinweisen, ich übernehme keinerlei Haftung für die von mir aufgestellten Erkenntnisse .
Habe es in guten und besten Gewissen niedergeschrieben,  bei Fragen und Kritik bitte bei mir in Meinen Forum
oder  im Wasseragamenforum melden , danke !
Ich bitte die hier aufgeführten Berichte und Fotos nicht zu kopieren oder anderweitig weiter zu verwenden,bei Bedarf vorher unter meiner Mail teletinie@aol.com Einverständnis einholen,danke!
 
Tinie`s Reptilien
>
<
© 2006 - 2018   Kerstin Franke by Mühlhausen